Zeit für einen feinen Malt Whisky von den schottischen Inseln?

Allgemeine Öffnungszeiten

Montag geschlossen

Dienstag, Mittwoch und Freitag
14:00 bis 18:00 Uhr

Donnerstag
14:00 bis 20:00 Uhr (Abendverkauf)

Samstag
10:00 bis 16:00 Uhr (durchgehend)

Ausserhalb der Geschäftszeiten nach Vereinbarung
Rufen Sie uns an unter 041 370 83 40

Unser Sortiment umfasst folgende Labels

Isle of Arran

Arran

Lagg (* 2019)

Isle of Islay

Ardbeg

Ardnahoe (* 2018)

Bowmore

Bruichladdich

Bruichladdich
Octomore
Port Charlotte

Bunnahabhain

Caol Ila

Kilchoman

Lagavulin

Laphroaig

Isle of Jura

Jura

Isle of Mull

Tobermory

Ledaig
Tobermory

Isle of Raasay

Raasay

Isle of Skye

Talisker

Torabhaig (* 2017)

Orkney Islands

Highland Park

Scapa

Campbeltown

Glen Scotia

Kilkerran

Springbank

Hazelburn
Longrow
Springbank


* Produktionsstart

Aktuell im Angebot

Arran Amarone Cask Finish

Die Destillerie Arran wurde 1995 feierlich durch Queen Elizabeth II eröffnet. Nachdem die bei Lochranza liegende Brennerei während über 20 Jahren die einzige auf der Insel war, gibt es seit 2019 eine zweite Destillerie an der Südküste.

Der Arran Amarone Cask Finish ist ein in Bourbonfässern gereifter, ungetorfter Malt mit einem Finishing in Amaronefässern und wurde mit 50 Volumenprozent Alkohol abgefüllt.

Nase: Dunkle Kirschen, Fruchtgelee, geröstete Mandeln mit einer Spur Blütenhonig durchzogen, Schokolade. Voluminöses, reichhaltiges, fruchtiges Bouquet. Gaumen: Fruchtig, gedämpfte Birne, rote Beeren, etwas Honig. Abgang: Süss und lang, Fruchtgelee, Kirsche, dunkle Schokolade.

50 %, 70 cl

Fr. 75.–

Arran Amarone Cask Finish

Arran Sauternes Cask Finish

Dieser fruchtig-liebliche Arran Malt, der an Aprikose, Melone und Heckenkirsche erinnert, passt wunderbar zum Dessert.

Der Arran Sauternes Cask Finish reifte als klassischer Arran Malt während acht Jahren in Eichenfässern und erhielt anschliessend ein Finish in ausgewählten Sauternes-Fässern. Wer die süssere Seite des Arran Malt sucht, ist hier genau richtig.

Nase: Honigsüsse und Zitrusfrüchte. Gaumen: Reichlich Honig, bevor ein kleines Feuerwerk mit würzige Noten, einem Hauch Pfeffer und prickelndem Salz abfeuert. Im Anschluss haben Vanille und Sultaninen ihren grossen Auftritt, gefolgt von einm Hauch angesengter Eiche. Abgang: Süss, Honig, Aprikose, Melone, Heckenkirsche.

50 %, 70 cl

Fr. 75.–

Arran Sauternes Cask Finish

Arran 25 Years

Die vorliegende Originalabfüllung stammt aus dem Gründungsjahr 1995 der bei Lochranza liegenden Destillerie und ist limitiert auf 3'000 Flaschen. Der Malt reifte zu 65 % in Bourbon Barrels und zu 35 % Sherry Casks, wurde mit 46 % Vol. abgefüllt und ist weder kaltgefiltert noch coloriert.

Nase: Süss, Trockenfrüchte, Sultaninen, schwarze Kirsche, deutliche Eiche mit einem Hauch Muskatnuss. Gaumen: Gebackene Früchte, geröstete Mandeln, Zimt, saftige Zitrusaromen von Orange und Mandarine, Honig und eine Spur Pfeffer. Abgang: Cremig-würzig, dunkle Schokolade, Fruchtkompott, Baumnüsse. Ein komplexer Malt von sehr hoher Qualität.

46 %, 70 cl

Fr. 400.–

Arran 25 Years

Arran Kildonan & Pladda Island – Explorers Series Volume Three

21 Jahre alt ist dieser Arran Malt, der in Sherry-Butts und -Puncheons gereift ist und sein Finish in Port Pipes erhalten hat. Abgefüllt wurde Volume 3 der Arran Explorers Series mit 50.4 % Vol. in einer auf 9'000 Flaschen limitierten Auflage.

Nase: Reichhaltig und fruchtig. Der typische Arran-Style bildet das Herzstück dieses Malts, der nach kandierten Orangenschalen, Nektarinen und Veilchenbonbons duftet. Dazu gesellen sich gedünstete Sommerfrüchte mit ein Spritzer Vanillepudding. Gaumen: Süss und würzig mit einem Schuss Erdbeer-Lakritz, frischen Himbeeren und Ingwer. Das Fass ergänzt den süss-fruchtigen Charakter mit einer haselnussigen Komponente, die sich allmählich entwickelt. Abgang: Vielschichtig und lang mit einem Nachklang von roten Früchten, Eichenholz und einem Hauch Tabak.

50.4 %, 70 cl

Fr. 209.–

Arran Kildonan & Pladda Island – Explorers Series Volume Three

Dalriada, Islay Malt, Edition Nr. 18

Einzelfassabfüllung durch «The Stillman's» – ein junger, wunderbar gefälliger Islay Malt (ohne Altersangabe).

«A peated Malt from a secret distillery». Einmal mehr ist nicht bekannt, aus welcher Destillerie dieses spannende Destillat mit den aussergewöhnlich aromatischen Noten und dem typischen Torfrauch stammt.

Wir tippen auf den Südosten der Insel … Wie heisst schon wieder die Destillerie zwischen Ardbeg und Laphroaig?

Nur 180 Flaschen wurden abgefüllt. Beim Lieferanten war der Dalriada schon ausverkauft, bevor er eingetroffen ist.

57 %, 70 cl

Fr. 85.–

Dalriada, Islay Malt, Edition Nr. 18

Glen Scotia 11 years Limited Edition

Diese limitierte Ausgabe reifte zuerst in First Fill Bourbon Barrels und später für die weitere Reifung in First Fill Pedro Ximenez und Oloroso Sherry Hogsheads. Letztere verliehen dem traditionellen Glen Scotia Malt eine reichhaltige Tiefe.

In der Nase kommen würzige Rumnoten zum Vorschein, reife Pflaumen und Toffee. Im Gaumen reichhaltig und schmeichelnd mit süsser Vanille, getrockneten Weinbeeren, gesalzener Butter, etwas Muskatnuss, Zimt und Nelken. Der Abgang ist lang, leicht nussig und trocken.

54.1 %, 70 cl

Fr. 95.–

Glen Scotia 11 years Limited Edition

Highland Park Valhalla Collection
mit Thor, Loki, Freya und Odin grüssen die nordischen Gottheiten von den Orkney Islands

Die vier Single Malts der Valhalla Collection von Highland Park sind legendären Gottheiten der altnordischen Mythologie gewidmet. 2012 bis 2015 sind sie in folgender Reihnfolge erschienen: Thor, Loki, Freya und schliesslich Odin. Die exklusive Serie ist streng limitiert und präsentiert sich mit edler Holzerverpackung, die an ein Wikingerschiff erinnert.

Thor lagerte in Sherry-Fässern und wurde im Alter von 16 Jahren und mit einer Trinkstärke von 52.1 % Vol. abgefüllt. Er besticht durch Komplexität, rauchige Noten und eine subtile Süsse.

Loki, 15-jährig, verfügt mit seinen 48.7 % Vol. über einen komplexen Körper mit rauchiger Note.

Freya, ebenfalls 15 Jahre alt, ist mit 51.2 % Vol. wieder etwas kräftiger und in der grünen Flasche ein echter Hingucker. Ihr voller, reicher Körper zeigt komplexe Noten und ein langanhaltendes Finish. Schokolade, Kirschen und andere Früchte stehen im Vordergrund.

Den Abschluss bildet Odin, der mit einer Trinkstärke von 55.8 % Vol. nach 16 Jahre Fasslagerung in die schwarze Flasche abgefüllt wurde. Er ist intensiv, kräftig und komplex in Aroma und Geschmack.

48.7 bis 55.8 %, 4 x 70 cl

Fr. 2'200.– ganzes Set

Highland Park Valhalla Collection

Highland Park Ice and Fire Edition

Die Ice and Fire Edition wurde von den Eisgiganten der nordischen Mythologie inspiriert und lehnt sich mit ihrem Eisbergdesign optisch an die Valhalla Collection an.

Die Ice Edition lagerte während 17 Jahren in First-Fill-Bourbon-Fässern und wurde mit 53.9 % Vol. abgefüllt. Geschmacklich ausbalanciert zeigen sich fein-würzige Aromen mit prominenter Vanille. Im Glas lockt der Ice mit fruchtigen Ananas- und Mangonoten, gepaart mit Rauch und Ingwer. Im Gaumen ist er gleichermassen kräftig und lieblich, zeigt rauchige Torfnoten, gefolgt von Vanille und Veilchenwurzel. Ausgewogen im Abgang, cremig, holzig und würzig. Die First-Fill-Bourbon-Fässer kommen deutlich zum Vorschein.

Auf «Ice» folgt «Fire», 15-jährig und mit 45.2 % Vol. In der Nase schmeckt die Fire Edition nach Frucht, Vanille, Zimt und weiteren süsslichen Aromen. Im Gaumen vollmundig paart sich Rauch mit Vanille und Eiche. Das Finish ist würzig und von süsser Textur mit etwas Rauch.

Die Ice and Fire Edition lässt das Sammlerherz von Highland Park-Fans höher schlagen.

53.9 und 45.2 %, 2 x 70 cl

Fr. 598.– pro Set

Highland Park Ice and Fire Edition

Ledaig 2008, 12 years, Wilson & Morgan

Limitierte Abfüllung von der Isle of Mull

Ledaig nennt die Tobermory Destillerie ihren rauchigen Malt. Wilson & Morgan hat das vorliegende Destillat aus dem Jahr 2008 nach 12 Jahren Fassreifung (wovon 55 Monate in Oloroso Sherryfässern) abgefüllt. Auf 587 Flaschen limitierte Edition.

Es ist ein reiner, schnörkelloser Whisky, der in der Nase frisch daherkommt: Zitrusfrüchte, etwas Marzipan und darunter dezente Vanillenoten. Im Gaumen kommt der Rauch deutlich und gleichzeitig angenehm weich zum Vorschein, begleitet von den typischen trockenen, maritimen, salzigen und frischen Noten, wie man sie von den besten Malts der Westküste kennt. Mit einem Tropfen Wasser treten florale und vegetabile Noten in den Vordergrund, für die Tobermory berühmt ist. Es ist ein Malt, der Power und Finesse vereint.

57.4 %, 70 cl

Fr. 120.–

Wilson & Morgan, Ledaig, 12 years, 2008

Octomore 10.1

Der Octomore (Ochdamh-mòr) 10.1 wurde mit 107 ppm aus 100 % schottischer Concerto-Gerste gemälzt und 2013 destilliert. Er lagerte während fünf Jahren in First Fill Whiskyfässern von Jim Beam, Haeven Hill, Buffalo Trace und Jack Daniels.

Hergestellt von der Bruichladdich Destillerie, abgefüllt mit 59.8 Volumenprozent Alkohol, limitiert auf 42'000 Flaschen. Die langsame Destillation ist das Kennzeichen dieses geschmeidigen, souveränen, körperreichen Malts mit der leicht öligen Konsistenz.

Nase: Vanille, Caramel, Spuren von zurückhaltendem Rauch, kandierter Apfel, Stachelbeere und Marzipan. Gaumen: Weich und dennoch kräftig und wärmend im Gaumen, Pfeffer, Gerstenzucker, Rauch – trockene Erde und Spuren von Kautschuk. Warmer Sand, Süsse von verkohlter Eiche, Ananas. Abgang: Fondantsüsse und starker Torfrauch gepaart mit kühler Meeresbrise.

59.8 %, 70 cl

Fr. 179.–

Octomore 10.1

Octomore 10.3 Islay Barley

Der Octomore (Ochdamh-mòr) 10.3 wurde mit 114 ppm aus 100 % Concerto-Gerste von der Insel Islay gemälzt und 2013 destilliert. Er lagerte während sechs Jahren in First Fill Whiskyfässern von Jim Beam, Haeven Hill, Buffalo Trace und Jack Daniels.

Hergestellt von der Bruichladdich Destillerie, abgefüllt mit 61.3 Volumenprozent Alkohol, limitiert auf 24'000 Flaschen. Die besonders langsame Destillationmethode fördert eine elegante Fruchtnote an den Tag.

Nase: Erdiger Torfrauch, trocken und mit einer leicht medizinischen Note von Zitronenbonbon und Thymian. Die maritimen Aromen erinnern an Muscheln und die vom Eichenholz stammende Süsse an Fudge und Vanille. Gaumen: Salz auf den Lippen, süsser Honig und erfrischende Zitrusaromen am Gaumen. Darauf folgen die rauchige Kraft und Wärme von Torf und Alkohol sowie deutliche Fruchtaromen, die an Birnen und Stachelbeeren erinnern. Abgang: Süss wie Buttergebäck mit Schokolade, gefolgt von leicht bitteren Noten, die an verschmorten Gummi und kräftige Gewürze erinnern.

61.3 %, 70 cl

Fr. 239.–

Octomore 10.3

Octomore 11.1

Der Octomore (Ochdamh-mòr) 11.1 wurde mit 139.6 ppm aus 100 % schottischer Gerste (Concerto und Propino) gemälzt und 2014 destilliert. Er lagerte während fünf Jahren in First Fill Whiskyfässern von Jim Beam, Haeven Hill, Buffalo Trace und Jack Daniels.

Hergestellt von der Bruichladdich Destillerie, abgefüllt mit 59.4 Volumenprozent Alkohol, limitiert auf 30'000 Flaschen. Der Duft von Islay in einem Glas vereint: Ozon, Wildkräuter, Moos, Torfrauch und eine nächtliche Brise vom kühlen Meer.

Nase: Zitrone trifft auf nassen Torf, Graphit auf eine wunderbare Mineralität. Es folgen Toffee und eine leicht antiseptische Rauchnote. Grüne Früchte, Malz, Honig, getrocknetes Gras und ein holzig-würziger Ingwerduft sorgen für Ausgleich. Gaumen: Süsse von braunem Zucker, gefolgt von einer chiliartigen Schärfe bei gradliniger Textur. Steinobst und Pfirsichjoghurt treffen auf süsse Vanille, getoastete Eiche, brauner Zucken und Toffee. Zum Schluss wunderbar maritime Aromen mit feiner Mineralität und erfrischender Zitrosnote. Abgang: Torfrauch, Malz Vanille, Honig, würziger Ingwer und süsser Sirup. Erdig und ölig, mit etwas Teer und jeder Menge Lagerfeuer.

59.4 %, 70 cl

Fr. 179.–

Octomore 11.1

Octomore 11.3 Islay Barley

Der Octomore (Ochdamh-mòr) 11.3 wurde mit 194 ppm aus 100 % Concerto-Gerste von Islay gemälzt und 2014 destilliert. Er lagerte während fünf Jahren in First Fill Whiskyfässern von Jim Beam, Haeven Hill, Buffalo Trace und Jack Daniels.

Hergestellt von der Bruichladdich Destillerie, abgefüllt mit 61.7 Volumenprozent Alkohol, limitiert auf 18'000 Flaschen. Die besonders langsame Destillation ist an die speziellen Anforderungen des Getreides angepasst.

Nase: Blumig, sommerlich, klar. Mit omnipräsenter und gleichzeitig filigraner Rauchnote. Der elegant torifige Unterton wird ergänzt durch Zitrus-, Vanille- und Honignoten. Gaumen: Grossartige Präsenz dank kräftiger Textur. Süsse von Honig und Früchtesirup, darauf Orangenblüten, Aprikosenmarmelade und Frühlingsblumen. Die Phenole sind präsent, bleiben aber diskret im Hintergrund. Abgang: Zeit für den Auftritt der Phenole. Ein langanhaltendes, komplexes Finale mit jeder Menge Rauch, getrocknetem Gras, verbranntem Heidebusch sowie süssem Toffee und Malzzucker.

61.7 %, 70cl

Fr. 237.–

Octomore 11.3

Octomore 10 Years

Der Octomore (Ochdamh-mòr) 10 years wurde mit 208 ppm aus 100 % schottischer Optic-Gerste gemälzt und 2009 destilliert. Er lagerte während zehn Jahren vorwiegend in amerikanischen Whiskyfässern.

Hergestellt von der Bruichladdich Destillerie, abgefüllt mit 54.3 Volumenprozent Alkohol, limitiert auf 12'000 Flaschen. Entspannt und elegant, ruhig, voll und mit Tiefgang. Ein fast schon erwachsener Octomore.

Nase: Komplexer Duft aus Torf und Frucht. Opulente Nektarinen und Zitrusfrüchte treffen auf eine intensive Süsse von Ananas und Mango. Nussige und würzige Noten folgen, Vanille, Holzzucker und ein wunderbar mineralischer Duft. Gaumen: Aufregend salzig erinnert er in der Textur an flüssigen Honig. Pfirsich, reife Ananas, Mango und getrocknete Aprikose verbinden elegant mit holzigen Noten und balancieren die elegante Rauchnote perfekt aus. Abgang: Holz mit etwas Kokosnuss, Tabak und Vanille. Der Rauch ist wenig dominant und verbindet sich harmonisch mit den anderen Aromen.

54.3 %, 70 cl

Fr. 226.–

Octomore 10 Years

Scapa Skiren «The Orcadian» Batch SK18

«Skiren» bedeutet im Altnordischen so viel «glänzender, glitzernder Himmel», inspiriert von den hellen Sommernächten.

Der vorliegende Batch aus der Scapa Destillerie auf den Orkney Inseln reifte ausschliesslich in First Fill American Oak-Fässern, was ihm eine besonders cremige Süsse verleiht. Ein klassischer Scapa Malt mit maritimem, salzigem Charakter und komplexen Vanillenoten.

Nase: Angenehm leichte Süsse mit dem typischen Duft von an der Küste wachsendem Heidekraut, tropische Früchte, Zitrusnoten. Gaumen: Harmonische Verbindung von Frucht und Würze, üppige Vanillenoten, Honig und eine Spur von Eichenholz. Abgang: Intensiv und lang mit etwas Salz.

40 %, 70 cl

Fr. 74.–

Scapa Skiren «The Orcadian» Batch SK18

Scarabus 10 Years Limited Edition

Der 10-jährige Scarabus reifte in einer Kombination aus Refill Bourbon Barrels und neuen Fässern aus amerikanischer Eiche. «Scarabus» ist der Name eines mystischen Ortes auf der schottischen Insel Islay und bedeutet übersetzt «felsiger Ort».

Scarabus ist eine Marke des unabhängigen Abfüllers Hunter Laing aus Glasgow. Darüber, welche Destillerie den Malt produziert hat, wird gemunkelt. Bekannt ist hingegen, dass er von der Insel Islay stammt.

Nase: Köstliche süsse Früchte, darauf folgt ein Hauch von Kaffee und etwas Caramel und geht schliesslich über zu erdigen Noten und schliesslich auch zum ersten Torf. Geschmack: Honigsüss und weich, mit viel salzigeren Einflüssen und Kräutern, die sich mit nassem Sand am Strand, Menthol und Eukalyptus verbinden. Wunderbar wärmend. Abgang: Würzig und mit wärmendem Torfrauch.

46 %, 70 cl

Fr. 79.–

Scarabus 10 Years

Smokehead Sherry Bomb

Der Smokehead Sherry Bomb ist ein von Ian Macleod Distillers abgefüllter Islay Single Malt, der seinem Namen alle Ehre macht. Reichhaltiger, süsser, würziger Sherry, der zuvor in den Fässern lagerte, prägt diesen umwerfenden Malt, der sogar den Smokehead-Schädel rot werden lässt.

Eine volle Ladung Torf gleich zu Beginn macht in aller Deutlichkeit klar, dass es sich um einen echten Islay Whisky handelt. Ein fruchtig-cremiger Eindruck folgt als nächstes, kräftige Eiche, gebrannte Creme und Vanille breiten sich wohlig aus. Aber Achtung: Das ist erst der Anfang! Dann folgt Schlag auf Schlag ölig schwarzer Rauch, schwerer Torf, der sich über den ganzen Gaumen ausbreitet, gefolgt von einem klebrig-süssen Geschmack von grillierter Banane, würzigen Sultaninen und verschiedenen Trockenfrüchten. Und dann – man hat es befürchtet oder sehnlich erwartet – kehrt der Torf mit voller Wucht zurück. Jetzt ist das spanische Sherryfass aber viel stärker und authentischer dabei. Eine überraschende Süsse tritt auf, die gleichermassen irritierend und angenehm zugleich wirkt. Zum Schluss eine knappe salzige Erinnerung daran, dass es sich um einen wirklich aussergewöhnlichen Malt handelt, der extrem viel verspricht … Ob er das auch halten kann? Urteilen Sie am besten selbst!

48 %, 70 cl

Fr. 99.–

Scapa Skiren «The Orcadian» Batch SK18

Talisker 8 Years Hepburn's Choice

Hunter Laing hat diesen im Jahr 2011 destillierten Whisky 2020 unter dem Label «Hepburn's Choice» abgefüllt. Die Edition ist auf 888 Flaschen limitiert.

Der Single Cask Malt reifte in einem Oloroso Sherry Butt. In der Nase dominieren süsser Torfrauch, Lakritze und Fruchtsüsse mit einem Hauch Lebkuchen. Im Gaumen bleibt er fruchtig und leicht rauchig, verschiedene Beeren, wenig Salz und leicht pfeffrig zum Schluss. Lang und süss im Abgang mit deutlichen Sherrynoten.

46 %, 70 cl

Fr. 119.–

Talisker 8 Years Hepburn's Choice

Irrtum vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Team

Friends of Isles & Islay, das sind wir

Susanna Bertschmann

Susanna Bertschmann

Auch wenn Susanna mit Argus-Augen über die Finanzen wacht, zeigt sie sich bei den Tastings regelmässig von der grosszügigen Seite.

So richtig kann sie sich nicht entscheiden … Am besten gefallen ihr Malts, die das volle Programm bieten: «anständig» Rauch und ganz viel Frucht!

Rolle und Aufgaben

  • Kaufmännische Geschäftsführung
  • Tastings
  • Beratung und Verkauf
  • Einkauf
  • Mitinhaberin
Margrith Renggli

Margrith Renggli

Margrith ist unsere Verkaufsfee und guter Geist. Sie liest unseren Kunden jeden Whiskywunsch von den Augen ab.

Sie verkauft leidenschaftlich gern rauchige Malts, auch wenn sie persönlich die ungetorften vorzieht. Einen Arran Sauternes Cask Finish beispielsweise weiss sie mit seiner Honigsüsse und ausgeprägten Fruchtigkeit sehr zu schätzen.

Rolle und Aufgaben

  • Beratung und Verkauf
  • Tastings
Walter Schmid

Walter Schmid

Walter ist der «Friend» von Isles & Islay, Spiritus Rector und geistiger Vater.

Er weiss, was gut ist: eine geballte Ladung Rauch und Torf. Der 10-jährige Laphroaig hat ihn seinerzeit auf den Geschmack gebracht.

Rolle und Aufgaben

  • Einkauf
  • Lagerbewirtschaftung
  • Tastings
  • Beratung und Verkauf
  • Mitinhaber

Whisky Shop in der Luzerner Altstadt

Friends of Isles & Islay
Furrengasse 13, 6004 Luzern

+41 (0)041 370 83 40
hc.yalsifosdneirf[ta]yksihw

Als Friends of Isles & Islay konzentrieren wir unser Angebot auf das Gebiet der schottischen Inseln.

Sie finden bei uns verschiedenste Abfüllungen: Standardprodukte, fassstarke Malts, Vintages, Limited Editions, Single Cask Bottlings und Raritäten.

Schauen Sie doch mal rein! Wir freuen uns auf angeregte Single Malt-Gespräche.